SGL erfolgreich gegen Unkelbach

SGL erfolgreich gegen Unkelbach

Mit einem deutlichen 5:0 Erfolg setzte sich das Team der SG Landskrone am Wochenende gegen den BSC Unkelbach durch. Dabei sah es in der ersten Spielhälfte noch nicht nach einem deutlichen Erfolg aus. In der ersten halben Stunde wurde es nur selten gefährlich für die Gäste aus Unkelbach. Obwohl die SGL deutlich feldüberlegen war fehlten die klaren Chancen. Die Möglichkeiten von Damir Dadic und Julian Heimermann zum Führungstreffer waren zunächst die Einzigen Chancen. Erst in der letzten Viertelstunde wurde es gefährlich vor dem Unkelbacher Tor, dabei hielt der Unkelbacher Schlussmann sein Team dann fast alleine im Spiel. Mathias Dadic verpasst in der 30. Minute nur knapp. Den Schuss von Damir Dadic nur eine Minute später hält der Keeper. Auch Mathias Dadic scheitert in der 34. Minute am Torwart. Die SGL erhöhte den Druck auf die Gäste spürbar, jedoch blieb der Torerfolg aus. In der 39. Minute köpft D. Dadic nach einer Flanke von Kevin Hoss nur knapp über das Tor. Auch die Abschlüsse von D. Dadic und Julian Heimermann nur kurz darauf brachten nicht den erhofften Erfolg. So blieb es in der ersten Hälfte, vor allem wegen der guten Leistung des Unkelbacher Schlussmanns beim 0:0. Die zweite Hälfte setzte das Duell der SGL-Offensive gegen den Keeper des BSC fort. Einen Freistoß in der 46. Minute lenkte der Torwart nur knapp über die Latte. Das erlösende 1:0 fiel in der 51. Spielminute als D. Dadic den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel beförderte. Damit schien der Bann gebrochen. Nur eine Minute später erhöhte D. Dadic auf 2:0 nach Hereingabe von Dennis Hoss. In der 63. Minute gab es dann die erste Chance für die Gäste, doch direkt im Gegenzug erzielte die SGL das 3:0. Nach einem Schuss aus halbrechter Position konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und Tim Sulewski staubt ab. Eine Flanke von Manuel Schnitzler in der 82. Spielminute verwertete Tim Sulewski zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte M. Dadic in der 89. Minute, als er aus dem Getümmel im Strafraum den Ball über die  Linie zum 5:0 schob. „Mit dem Ergebnis heute können wir zufrieden sein, auch wenn wir zu Beginn nicht konsequent genug gespielt. Die zweite Hälft war in dieser Hinsicht deutlich besser. In den nächsten Spielen müssen wir dies beibehalten. Remagen ist mit 5 Punkten und einem Spiel weniger noch nicht aus dem Renne. Wir müssen die Konzentration hoch halten und auch die letzten Spiele gewinnen, um den Aufstieg perfekt zu machen.“ So die SGL Verantwortlichen. Das nächste Spiel findet am Samstag den 21.04 um 17 Uhr in Insul statt.

2018-04-16T10:07:19+00:00 16.April 2018 |1. Mannschaft|