Gelungener Rückrundenstart für die E I der SGL

Gelungener Rückrundenstart für die E I der SGL

Am vergangenen Dienstag startete die E I beim BSC Unkelbach in die Rückrunde. Dieser begann mehr als vielversprechend. Bereits in der sechsten Spielminute konnten die Gäste aus Heimersheim durch Jonas Söller in Führung gehen. Anschließend wurde das Spiel der Nachwuchskicker aber ungewohnt zerfahren. Durch ein schlechtes Pass- und Stellungsspiel lud man den Gegner zum Tore schießen ein. So war es nicht verwunderlich als in der 16. Minute der Ausgleich fiel. Daraufhin stellte das Trainerteam um und gab dem Team so eine Sicherheit zurück. In der 22. Minute traf Maximilian Trierweiler zur erneuten Führung für die SGL. Nur zwei Minuten später setzte Collin Mazocha zu einem tollen Sololauf an, ließ zwei Gegenspieler stehen und netzte zum 1:3 ein. Damit ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die SGL eine klare Feldüberlegenheit. Verdient erzielte Maximilian Trierweiler mit seinem zweiten Tor das 1:4. Im Anschluss agierte das Team etwas glücklos. Zwar erspielte man sich viele gute Chancen, scheiterte aber mehrfach am Aluminium oder dem guten Torwart der Gastgeber. Es dauerte bis zur 41. Minute eher das nächste Tor fiel. Mit einem satten Distanzschuss erzielte Tim Füllmann das 1:5. Kurz darauf verkürzte sich der Abstand auf 2:5. Einen Konter der Gäste konnte Tom Specht zunächst klären. Doch der Ball landete wieder im eigenen Strafraum. Aus dem Getümmel heraus versuchte Elias Holzem den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, unglücklich traf er dabei den eigenen Mann und das Spielgerät landete im Tor. Doch nur eine Minute später stellte Maximilian Trierweiler den alten vier-Tore-Abstand wieder her. Am Ende hieß es 2:6 für die Heimersheimer.  Für die E1 spielten:

Finn Schlesinger, Tim Eisenhauer, Tom Specht, Fynn Gidaszewski, Marlene Groß, Elias Holzem, Tim Füllmann, Leon Theisen, Collin Mazocha, Maximilian Trierweiler, Kevin Gehrmann. Jonas Söller

2017-10-26T14:55:31+00:00 26.Oktober 2017 |E-Junioren|